ACHTUNG - WICHTIGE INFORMATIONEN

 

 

Elternbrief vom 15.05.2020 zur stufenweisen Schulöffnung ab dem 25.05.2020 und ab dem 08.06.2020

 

Liebe Eltern,

ich hoffe, Ihnen geht es allen gut. Ich möchte Sie heute über die weiteren Schritte der Schulöffnung informieren.

Wie Sie bestimmt schon aus der Presse erfahren haben, sind wir trotz schrittweiser Öffnung leider noch weit von einem Regelunterricht entfernt. Trotzdem war es Ziel unserer Planung, den Kindern so viel Präsenzunterricht, wie unter den gegebenen personellen und räumlichen Bedingungen machbar ist, zu ermöglichen.

Deswegen haben wir uns im Kollegium auch dazu entschieden, die beiden beweglichen Ferientage nach Pfingsten (02.06. und 03.06.2020) ausfallen zu lassen und sowohl Präsenzunterricht als auch Notfallbetreuung anzubieten. Selbstverständlich können Eltern, die bereits andere Pläne an diesen beiden Tagen haben, ihr Kind entschuldigen. Die beiden Brückentage nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam bleiben schulfrei.

 

Der mit der Schulbehörde abgestimmte Unterrichtsplan sieht bis zu den Sommerferien folgendermaßen aus:

Erste Phase der weiteren schrittweisen Öffnung vom 25.05. bis 05.06.2020:


Nachdem die Viertklässler bereits die ersten Schulwochen hinter sich haben, kommen ab dem 25.05.2020 die Drittklässler dazu. Da das 3. Schuljahr aufgrund seiner Größe nicht geteilt werden muss, kommen alle Drittklässler vom 25.05. bis zum 05.06. täglich von 8.00 bis 12.00Uhr in den Präsenzunterricht. Über die genauen Bring- und Abholzeiten wird Frau Thommes die Eltern der 3. Klasse noch genau informieren.

Das vierte Schuljahr kommt weiterhin im wöchentlichen Wechsel in den Präsenzunterricht.

Parallel findet die Notfallbetreuung statt.

 

Zweite Phase der weiteren schrittweisen Öffnung vom 08.06. bis 03.07.2020:


Ab dem 8.06.2020 öffnet sich der Schulbetrieb auch für die Erst- und Zweitklässler. Aufgrund der räumlichen Situation musste das 1. Schuljahr in diesem Zusammenhang leider auch geteilt werden. Die Erstklässler kommen dann im wöchentlichen Wechsel mit den Drittklässlern.

Das 2. Schuljahr muss aufgrund seiner Klassenstärke ebenfalls geteilt werden und kommt auch im wöchentlichen Wechsel.

Details zu den Unterrichtswochen und zu den Unterrichtszeiten werden Ihnen die  Klassenlehrerinnen zukommen lassen. Diese stehen Ihnen auch für weitere Fragen zur Verfügung.

Die vierte Klasse kommt wie gehabt im wöchentlichen Wechsel.

 

Diese Planung beruht auf der Annahme, dass weiterhin nur 1 Notfallgruppe mit max. 10 Kindern zusätzlich betreut werden muss.

Sollte eine zweite Notfallgruppe betreut werden müssen, wird der Präsenzunterricht entsprechend gekürzt. Dann werden wir zu einem tageweise Wechselmodell übergehen. Über Details werde ich bzw. die Klassenlehrerinnen Sie dann informieren.

Zur besseren Planung mailen Sie mir bitte Ihren Bedarf an der Notbetreuung so früh wie möglich, spätestens jedoch bis Donnerstagabend für die Folgewoche. In diesem Zusammenhang meine Bitte, die Notbetreuung nur in Anspruch zu nehmen, wenn es wirklich keine andere Möglichkeit der Betreuung gibt. Die Lehrkräfte, die ich in die Notbetreuung einsetzen muss, fehlen mir für den Präsenzunterricht.

Sollte der Bedarf bei Betreuungskindern die Unterrichtszeit übersteigen (d.h. Bedarf an der betreuenden Grundschule vorliegen), teilen Sie mir bitte auch hier die genauen Tage und Uhrzeiten mit. Ich werden den Bedarf dann an Herrn Müller weiterleiten.

Sollte eine Lehrkraft erkranken, darf die Klasse nicht auf andere Gruppen aufgeteilt werden. Aus diesem Grund werden die Klassenlehrerinnen eine Informationskette mit den Eltern ihrer Klassen aufbauen, um schnell informieren zu können.

Uns ist bewusst, dass sich einige Eltern mit der schrittweisen Öffnung der Schule vielleicht größere Hoffnung auf Entlastung gemacht haben. Unter den gegebenen Umständen ist jedoch leider nicht mehr möglich.

Bedanken möchte ich mich aber auch über die vielen positiven Rückmeldungen und vor allem natürlich für Ihr Verständnis. Schließlich steht die Gesundheit für uns alle im Vordergrund.

Ihnen allen weiterhin alles Gute.

Annette Treis
Schulleitung i.V.

 

****************************************************

 

Elternbrief vom 08.05.2020 zur stufenweisen Schulöffnung ab dem 25.05.2020 und ab dem 08.06.2020

 

Liebe Eltern,

die ersten Schülerinnen und Schüler haben in dieser Woche wieder den Weg in die Schule gefunden und der Start ist erfreulicherweise gut gelungen. In der kommenden Woche wird nun die zweite Lerngruppe des 4. Schuljahres wieder in die Schule kommen können und wir hoffen, dass es auch für diese Gruppe ein guter Start wird.

Wie Sie sicher bereits aus den Medien erfahren haben, ist eine weitere schrittweise Schulöffnung geplant. Diese sieht vor, ab dem 25.05.2020 die Klasse 3 und ab dem 08.06.2020 die Klassenstufen 1 und 2 im Wechselmodell folgen zu lassen. Wie wir dies in unserer räumlichen und v.a. personellen Situation umsetzen können, werden wir gemeinsam mit der Schulbehörde besprechen. Sobald wir dazu ein Konzept erarbeitet haben, werden ich Sie darüber informieren.  

Ihnen weiterhin alles Gute und kommen Sie gut durch diese Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Annette Treis
Schulleitung i.V.

 

****************************************************

 

Elternbrief vom 28.04.2020 zur stufenweisen Schulöffnung ab dem 04.05.2020

 

Liebe Eltern,

zunächst hoffe ich, dass es Ihnen und Ihren Familien den Umständen entsprechend gut geht. Zum Start der stufenweisen Schulöffnung ab dem 04.05.2020 möchte ich Ihnen noch einige Informationen zukommen lassen.

Wie bereits angekündigt, bezieht sich der erste Schritt der Schulöffnung nur auf die 4. Klassenstufe. Diese wird, wie vom Ministerium für Bildung vorgeschrieben, in zwei Lerngruppen unterteilt und im wöchentlichen Wechsel mit Präsenzunterricht in der Schule und Lernphasen zu Hause unterrichtet. Der Präsenzunterricht startet für die erste Lerngruppe des 4. Schuljahres folglich am 04.05.2020 und für die zweite Lerngruppe am 11.05.2020. Weitere Informationen zur Organisation erhalten die Eltern der 4. Klasse von der Klassenlehrerin Frau Tressel. In diesem Zusammenhang möchte ich Sie bitten, sich an die Schulzeiten zu halten, um Versammlungen auf dem Schulhof zu vermeiden. Sie als Eltern bitte ich ebenfalls, das Schulgebäude nur im Notfall zu betreten.

Die Lerngruppe des 4. Schuljahres, die zu Hause bleibt, erhält wie alle anderen Klassen weiterhin Arbeitspläne und Materialien von den Klassenlehrerinnen. Wann die Schule für weitere SchülerInnen geöffnet wird, steht leider noch nicht fest.

Für berufstätige Eltern, die keine Kinderbetreuung organisieren können, aber dringend eine benötigen, steht weiterhin die Notbetreuung zur Verfügung. Diese erstreckt sich auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit der zu betreuenden Schülerinnen und Schüler.

Bitte denken Sie daran, Kinder im Präsenzunterricht und angemeldete Kinder der Notbetreuung im Krankheitsfall vor Unterrichtsbeginn telefonisch zu entschuldigen.

Ich habe Ihnen den „Hygieneplan Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz“ angefügt. Im ersten Kapitel finden Sie wichtige Maßnahmen zur persönlichen Hygiene (z.B. zur Husten- und Niesetikette, zum Händewaschen oder zur Händedesinfektion), die Sie mit Ihrem Kind schon einmal besprechen und üben können. Bitte üben Sie mit Ihrem Kind auch schon einmal, den Abstand von 1,50m einzuschätzen und einzuhalten. Statten Sie Ihr Kind bitte auch mit einem Mund- Nasenschutz aus und erklären Sie ihm, wie es ihn handhaben muss. Auch dies wird im Hygieneplan erklärt. Während der Pausen soll dieser getragen werden.

Ich hoffe, dass wir gemeinsam die schrittweise Öffnung der Schule gut meistern können, um auch bald weiteren Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Annette Treis
Schulleitung i.V.

 

Download „Hygieneplan Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz“

 

 

****************************************************

 

CORONAVIRUS - SCHLIESSUNG DER GRUNDSCHULE KENN

Ab Montag, d. 16.03.2020 bleibt die Grundschule Kenn aufgrund der Allgemeinverfügung des ministeriums für Soziales, Arbeit, gesundheit und Demografie bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Es handelt sich hierbei um eine Präventivmaßnahme zur Eindämmung der Infektionsgefahr mit dem Coronavirus. Zum Ende dieser Periode wird eine Neubewertung der Gefährdungssituation vorgenommen.

+ +  + + + + + + + + + +

Liebe Eltern,

wie Sie aus dem letzten Elternbrief am Freitag erfahren haben, übernehme ich während der Abwesenheit von Frau Penning die Schulleitung. Aus diesem Grund möchte ich Sie hiermit über den derzeitigen Stand bezüglich der durchzuführenden Schulschließung informieren (Stand Samstag, 14.03.2020 11 Uhr).

Die Schule ist ab Montag 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien am 17.04.2020 geschlossen. Es findet kein Unterricht statt.

Wir bitten Sie, ihr Kind nicht in die Schule zu schicken. Für alle, die dringend eine Betreuung benötigen, wird eine Notfallgruppe eingerichtet.

Dazu folgendes:

  • Bitte nehmen Sie das Angebot nur an, wenn Sie keine andere Möglichkeit der  Betreuung sehen.
  • Melden Sie ihren Bedarf unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schriftlich an. Geben Sie dazu den Namen des Kindes, den Wochentag / das Datum und die genaue Zeitspanne von…..bis….Uhr an.
  • Es wird kein Mittagessen und keine Betreuung angeboten.

 

Über die Klassenlehrerinnen erhalten Sie einen Arbeitsplan und mögliches Übungsmaterial für Ihr Kind, sofern wir eine aktuelle Mailadresse von Ihnen haben. Diese ist auch wichtig, um Sie über Entwicklungen und neue Informationen bezüglich der Schulschließung informieren zu können. Falls die Schule keine aktuelle Mailadresse von Ihnen hat, bitten wir Sie, diese der Schule
mitzuteilen.

Ich hoffe sehr, dass wir diese Krise alle gut überstehen und wünschen Ihnen und Ihrer Familie das Beste. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Annette Treis
-Schulleitung-i.V.

 

Elternbrief-7-2019/20

 

***************************************************************

 

Willkommen in der Grundschule Kenn

 

 

 

Die Grundschule Kenn ist eine Schule in der Verbandsgemeinde Schweich an der römischen Weinstraße im Landkreis Trier-Saarburg. Unser Schulträger ist die Ortsgemeinde Kenn.   


Wir sind eine überschaubare Schule im Herzen des Weinortes Kenn. Im Schuljahr 2019/20 besuchen 75 Schülerinnen und Schüler die Schule.

 

Herzlich willkommen ABC-Schützen 2019

 

Am 13. August 2019 durften wir die 17 Schülerinnen und Schüler unserer neuen ersten Klasse mit einer großen Einschulungsfeier  begrüßen. Wir freuen uns sehr auf unsere neuen Mitstreiter und werden sie bei ihrem Schritt ins Schulleben nach allen Kräften unterstützen.

 

 

 

Unsere Aktivitäten:

 

Siegerehrung Weihnachtskarten -Malwettbewerb 2019

 

Am Dienstag, den 03.12.2019 ab 16 Uhr hatte das Warten ein Ende: Die Siegerehrung zum Malwettbewerb rund um die Weihnachtskarte für die Verbandsgemeindebürgermeisterin Frau Horsch fand statt.

 

Dazu waren alle Kinder, die in die engere Auswahlrunde kamen, zu einer kleinen Feier im Sitzungsaal der VG Schweich eingeladen – natürlich mit ihren Familien und den betreuenden Lehrern.

Alle Grundschulen haben mitgemacht und unsere Schule hat einen doppelten Grund sich zu freuen:

1. aus fast 500 Bildern (!!) waren 3 unserer Kinder in der engeren Auswahl.
Es waren: Lene (1.Schuljahr), Tilda (1.Schuljahr) und Philipp (4.Schuljahr).

2. Das Weihnachtskartenmotiv, was Frau Horsch für ihre Weihnachtskarten nutzen möchte, wurde von Philipp gemalt.

 

Euch drei Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg aus fast 500 Bildern ausgewählt worden zu sein !!!  Ihr habt eure Bilder mit viel Fleiß und guten Ideen gemalt, das sieht man. Super gemacht!

Und so sehen Sieger aus:

(von links nach rechts: Lene, Tilda, Philipp)

 

 

Skipping Hearts

 

Im August 2019 kam Skipping Hearts zu uns an die Grundschule in Kenn. In zwei Stunden haben wir, die 4.Klasse, von unserem Trainer Raphael verschiedene Sprungarten gelernt.

 


 
Wir sind mit einem Partner und alleine gesprungen.
 
Es gab verschiedene Seile: für Partner gab es dunkelblaue Seile. Die türkisenen Seile waren für einzeln zu springen. Das rote Seil war für kleinere Kinder da. Zum Aufwärmen haben wir etwas gespielt. Natürlich gab es auch Trinkpausen, danach waren alle wieder voller Energie. Nun haben wir weitere Tricks gelernt. Diese konnten wir anschließend unseren Schulkameraden, Eltern und den Giraffenkindern vorführen. Unsere Klassenlehrerin hat tolle Fotos gemacht.


 VIELEN DANK AN DIE DEUTSCHE HERZSTIFTUNG!

Der Tag war sehr schön. Nochmals Danke an Trainer Raphael.

geschrieben von: LF, GB, JD

 

 

 

Einschulungsfeier am 13. August 2019

 

Unsere Feierlichkeiten begannen mit einem Gottesdienst in der Kirche, zu dem sich die gesamte Schulgemeinschaft, die Vorschulkinder des Kindergartens und natürlich unsere Erstklässler mit ihren Familien zusammenfanden.

Danach ging es zur Schule, wo die Klassen 2 - 4 ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt hatten. Neben guten Tipps für den Schulstart von den Patenkindern der 3. Klasse, gab es schwungvolle Tänze zu sehen (3. + 4. Klasse), aber auch „Den Ernst des Lebens“ (3. Klasse). Der sich ,Gott sei Dank, als ein sehr netter Junge herausstellte. „Anderssein“ ist auch erlaubt und natürlich gewünscht, so wurde es vom 2. Schuljahr vorgesungen. Nun ging es endlich in die Klasse zur lang ersehnten ersten Unterrichtsstunde. Dazu wurden unsere Erstklässler von ihren Paten durch ein Spalier in die Klasse geführt. Viel zu schnell ging der Tag vorbei! Aber es folgen noch viele weitere!

Die Schulgemeinschaft heißt unsere Erstklässler „Herzlich Willkommen“ in der Grundschule Kenn!!!

 

 

 

 

Welttag des Buches 2019 - Klasse 4

 

Am Dienstag, den 7.Mai 2019 sind wir nach Schweich in die Buchhandlung „Die Buchhändler“ gegangen. Dort wurden wir von den Inhabern Frau und Herrn Brausch in Empfang genommen. Wir haben viele Fragen zu unseren Lieblingsbüchern beantwortet, aber auch viel über den Buchhändlerberuf und über die Buchhandlung erfahren. So zum Beispiel, dass jedes Jahr am 23. April der Welttag des Buches ist.

An diesem Tag bekommen viele Kinder ein Buch geschenkt. Denn Früher waren viele Leute arm und konnten sich kein Buch kaufen. Da hat jemand sich gesagt: „Jedes Kind sollte ein Buch im Jahr bekommen!“. So entstand der Welttag des Buches.
Dann konnten wir uns auch in der Buchhandlung lang umschauen und uns alle Bücher anschauen oder sogar auch etwas lesen. Zuletzt haben wir das Buch 2019 „Der geheimnisvolle Kontinent“ bekommen.

Liebe Grüße von der Uhu - Klasse – es hat uns sehr gut gefallen!!

-geschrieben von Cora-

 

 

 

 

Ewig Gebet

 

Am Freitag, den 08.03.2019, überlegten wir zuerst, was wir fühlen, wenn wir einen Regenbogen sehen. Uns ist viel eingefallen, wie z. B. Freundschaft, Freude, Glück und Hilfe. Die Wörter sammelten wir an der Tafel. Jede Klasse übernahm nun eine Farbe. Auf einen farbigen Zettel schrieb dann jedes Kind sein eigenes Gefühl.

Danach stellten wir uns auf, um in die Kirche zu gehen. Als wir ankamen, haben wir unsere Gefühle vorgelesen und die Zettel vor den Altar gelegt. Dies geschah Klassenweise. So entstand ein Regenbogen. Dann zündeten die 4. Klässler Kerzen an und stellten sie vor den Regenbogen und alle konnten noch mal alles anschauen. Nach einer gemeinsamen ruhigen Minute und gingen wir wieder in die Schule.
(geschrieben von Cora und Greta)

Das Thema unseres diesjährigen Ewig-Gebet-Tages setzte die Grundschule Kenn mit dem Thema der Kommunionskinder zusammen. Daraus ergab sich das Motto „Gott ist uns Zuflucht und Stärke, so vielfältig wie die Farben des Regenbogens. Wenn ich ihn sehe, dann fühle ich…“